Lecknertal

Aufführbedingungen

Öffnung23. Mai – 18. Juli 2020
AufführzeitenFreitags, 18.00 – 19.00
TreffpunktAndreas Hammerer, Egg
Belegstellengebühr€ 4.00 pro aufgeführter Königin.
BegattungskästchenApidea
  • Belegstellenordnung

Bellegstellenwart

Zuchtwerte

MerkmalZuchtwert
HonigertragZW HO113
SanftmutZW SA107
WabenstetigkeitZW WA111
SchwarnmeigungZW SN91
Varroa-VermehrungZW VA*90

Lebensnummer: 361447617

Zuchtbetrieb Vatervolk: Anton Rebernik

*Der für das Varroatoleranz-Merkmal Varroa-Vermehrung (ZW VA) angegebene Zuchtwert ist eine standardisierte umweltkorrigierte phänotypische Abweichung vom Durchschnitt der Zuchtpopulation.

Sammelstelle

Beschreibung

Die Belegstelle Lecknertal liegt in einem wunderschönen Gebirgstal auf 1200m Seehöhe direkt an der Grenze zu Deutschland. Auf österreichischem Gebiet wird sie durch einen 6 km großen bienenfreien Radius abgesichert. Auf deutschem Gebiet grenzt sie direkt an den Schutzgürtel der Belegstellen Gunzesried-Ostertal und Hochgrat. Durch die windgeschützte Lage und das reichhaltige Pollenangebot (Gebirgsflora) sind optimale Voraussetzungen für eine gute Entwicklung der Drohnenvölker und einen hohen Begattungserfolg vorhanden. Der Begattungserfolg liegt im Durchschnitt der Jahre bei etwa 85%. Jährlich werden etwa 500 bis 800 Königinnen aufgeführt. Als Drohnenvölker stehen 12-15 Geschwisterköniginnen zur Verfügung, die von einer leistungsgeprüften ZAC!-Zuchtmutter mit Top-Zuchtwerten abstammen. Die Auffahrt zur Belegstelle ist nur dem Belegstellenleiter gestattet, auf Wunsch können die Züchter aber gerne mitfahren.

  • © Gerhard Mohr

  • © Gerhard Mohr