Queen-Code – Wir setzen der Königin eine Krone auf

Mit Hilfe einer erstaunlich einfachen technischen Lösung wird derzeit an der Möglichkeit gearbeitet, Königinnen eindeutig zu identifizieren.

In einem von Imkermeister Eugen Aberer initiierten und von der Biene Österreich unterstützten Projekt sollen Zeichenplättchen für Königinnen entwickelt werden, auf denen ein winziger Matrix-Code („Queen-Code“), ähnlich einem QR-Code, aufgedruckt ist. QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, denen wir tagtäglich auf Lebensmittelverpackungen oder Werbebroschüren begegnen.

Mit diesem Queen-Code, der vom Züchter mit der Lebensnummer der Königin in der Zuchtdatenbank verknüpft werden kann, wird es möglich sein, jederzeit die Daten der betreffenden Königin abzufragen. Zum Einlesen des Codes wird lediglich ein handelsübliches Mobiltelefon mit Android-Betriebssystem und einer Kamera (Auflösung: 8 MPixel, bei geringerer Auflösung ist ein zusätzliches Makro-Objektiv erforderlich) sowie eine geeignete App, an der ebenfalls gearbeitet wird, benötigt.

Hält man die Kamera über das Plättchen, werden der Code eingelesen und, sofern eine Internetverbindung vorhanden ist, die Daten der Königin angezeigt. Damit kann zunächst bei der Verteilung von Prüfköniginnen und der Rückforderung eine bessere Kontrolle gewährleistet werden. Aber auch beim Verkauf der Königin kann man die Identität einer Königin mit erhöhter Sicherheit rückverfolgen, was sowohl dem Zuchtbetrieb als auch den Kundinnen und Kunden zugutekommen wird.